Digitale Forensik

Level: Experte
 
(9 Teilnehmerbewertungen)
5 Sterne:
 
5
4 Sterne:
 
4
3 Sterne:
 
0
2 Sterne:
 
0
1 Stern:
 
0
4.5 von 5 Sternen
In der Schulung "Digitale Forensik" der Heinlein Akademie lernen Sie Werkzeuge kennen, um digitale Spuren "gerichtsfest" zu sichern und teils selbst auszuwerten.

Hinweis: Coronabedingt bieten wir unsere Schulungen zum Preis des Standard-Pakets auch als Online-Training an. - In welcher Form der jeweilige Termin stattfindet, entscheiden wir je nach aktueller Situation und kontaktieren Sie dazu im Vorfeld. Bitte beachten Sie unser Hygienekonzept für die Präsenz-Trainings. Coronabedingte Umbuchungen / Stornierungen handhaben wir kulant und kostenfrei.

Update: Die Schulungen im Mai und Juni 2022 werden ausschließlich online stattfinden.

Vorkenntnisse:

Sie haben Grundkenntnisse auf der Linux-Kommandozeile und Grundkenntnisse der Betriebssysteme. Der Kurs richtet sich an verschiedene IT-Profis – von IT-Sicherheitsbeauftragten und IT-Sicherheitsspezialisten über IT-Sachverständige und IT-Manager bis zu IT-Revisoren und Administratoren.

Kursinhalt:

In diesem Seminar lernen Sie Methoden und Werkzeuge kennen, mit denen Daten bzw. Beweismittel in digitalen Medien sichergestellt und analysiert werden können. Im umfangreichen Praxisanteil lernen Sie den Umgang mit den dazu notwendigen Werkzeugen aus den Bereichen Datenträgerforensik, Live-Analyse sowie Netzwerkforensik.

Die Beispiele behandeln die Vorgehensweise um nach einem Angriff noch Spuren zu finden.

  • Eine forensische Auswertestation unter Linux installieren
  • Forensisch korrekte Images im ewf Format erstellen
  • Auswertung von Datenträgern: von der Festplatte => Partitition => Dateisystem => allocated/unallocated Space
  • Windows spezifische Artefakte: Registy, Volume Shadow Kopien, Prefetch Files, Browserverlauf
  • Mit Timelines den Tatzeitpunkt ermitteln
  • Spurensuche nach Kryptowährungen und Onion URLs im Darknet
  • Arbeitsspeicher Forensik: Ein wertvolles Hilfsmittel bei Angriffen.
  • Fallbeispiel: Auswertung eines infizierten Systems
  • Virtualisierung und isolierter Start von infizierten Systemen
  • Spurensuche im Rahmen der Netzwerkforensik: Wichtige Werkzeuge zur Spurensuche im Netzwerk

Ziel

Nach diesem Kurs sind Sie in der Lage eine forensisch korrekte Datensicherung durchzuführen und diese mit Open Source Tools auszuwerten bzw. zu interpretieren.

Termine:

Dozent:

Hans-Peter Merkel

Hans-Peter Merkel schult seit über 20 Jahren Strafverfolgungsbehörden im In- und Ausland im Bereich der Computer Forensik. An den Hochschulen Lörrach und Wismar hält er Vorlesungen für angehende Bachelor- und Master Studierende im Bereich der digitalen Forensik.

Teilnehmermeinungen:

Die Schulung hat mit sehr gut gefallen. Herr Hans-Peter Merkel hat mit seinem profundem Fachwissen und praktischen Erfahrungen einen wunderbaren Kurs abgehalten. Für alle, die das Thema Forensik in der Praxis interessiert, ist dieser Kurs ein Muss!

Ronny,

Digitale Forensik, 12/21

Sehr erfahrener Dozent, gute fachliche Vermittlung.

Danilo Renner, DB Connect

Digitale Forensik, 12/21

Vorkenntnisse in Linux, Hardware und generell Betriebssystemen werden für diesen Forensikkurs benötigt. Mit diesen Voraussetzungen wird der Kurs, vor allem aufgrund der praxisnahen Beispiele, nie langweilig. Ich war begeistert!

Ein Teilnehmer,

Digitale Forensik, 12/21

Preisinformation:

Pakete
Komplett-Paket 2.360,00 EUR zuzügl. 19% USt. (= 2.808,40 EUR brutto)
Schulung inkl. Unterrichtsmaterial/Buch; Unterbringung im Einzelzimmer; Mittag- und Abendessen; Rahmenprogramm
Standard-Paket / Online-Paket 2.000,00 EUR zuzügl. 19% USt. (= 2.380,00 EUR brutto)
Schulung inkl. Unterrichtsmaterial/Buch und Mittagessen; aber ohne Hotel, Abendessen und Rahmenprogramm
Zusatznächte Eine Anreise am Vortag bzw. eine Abreise einen Tag später ist nach Anmeldung möglich. Der Aufpreis für die zusätzliche Hotelnacht beträgt jeweils 90,00 EUR zuzügl. 19% USt (107,10 EUR brutto).

Noch Fragen?Angebot anfordern