Vortrag https://heinlein-support.de/ de DNS 2019: DNSSEC, Security-Records & PowerDNS https://heinlein-support.de/media/dns-2019-dnssec-security-records-powerdns <span class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">DNS 2019: DNSSEC, Security-Records &amp; PowerDNS</span> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/users/peer-heinlein" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Peer Heinlein</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Mo., 08.04.2019 - 17:53</span> <div class="field field--name-field-teaser field--type-string-long field--label-hidden field__item">Das DNS ist die uralte Mutter aller Internet-Dienste und gehört zu den ältesten Protokollen des Internets. Umso erstaunlicher ist, welchen Auftrieb die Einführung von DNSSEC der alten »Grande Dame« gegeben hat:</div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p>Zahlreiche neue Resource Records sind in den letzten Jahren entstanden, interessanterweise fast alle rund um Security- und SSL-Themen.</p> <p>Und sogar ein neuer Player räumt den Markt von hinten auf: PowerDNS, eine zeitgemäßer DNS-Server mit vielen Tricks, Raffinesse, Features – und natürlich einer charmanten DNSSEC-Unterstützung.</p> <p>Dieser Vortrag erklärt, wie DNSSEC funktioniert und mit PowerDNS betrieben werden kann. Und damit das ganze auch Spaß macht, wird ein Überblick über die neuen Resource Records und ihren Einsatzzweck gegeben.</p> </div> <div class="field field--name-field-datei field--type-file field--label-hidden field__items"> <div class="field__item"> <span class="file file--mime-application-pdf file--application-pdf"> <a href="https://heinlein-support.de/sites/default/files/DNS2019%20-%20DNSsec%20und%20PowerDNS.pdf" type="application/pdf; length=4911922" title="DNS2019 - DNSsec und PowerDNS.pdf">Vortragsfolien "DNS 2019: DNSSEC, Security-Records &amp; PowerDNS" (PDF)</a></span> </div> </div> Mon, 08 Apr 2019 15:53:47 +0000 Peer Heinlein 1053 at https://heinlein-support.de Kryptografie für Nicht-Mathematiker https://heinlein-support.de/vortrag/kryptografie-f%C3%BCr-nicht-mathematiker <span class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Kryptografie für Nicht-Mathematiker</span> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/users/peer-heinlein" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Peer Heinlein</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Mo., 28.03.2016 - 23:29</span> <div class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p>Kryptografie und Kryptoanalyse entwickeln sich insbesondere nach den Veröffentlichungen von Snowden/Greenwald sehr dynamisch. Kryptografen stellen neue Verfahren für Verschlüsselung bereit, Kryptoanalytiker veröffentlichen neue Angriffe, engagierte Softwareentwickler stellen neue Implementierungen bereit und Standards werden angepasst bzw. erweitert. In dem Vortrag soll der aktuelle Stand auf dem Gebiet der Kryptografie für Nicht-Mathematiker verständlich dargestellt werden, die kryptografischen Basisfunktionen, die mathematischen Ansätze und aktuellen Protokolle werden verständlich erklärt, und ein kurzer Ausblick auf zukünftige Entwicklungen ist ebenfalls enthalten. Ziel ist es, Nicht-Mathematiker mit der Materie vertraut zu machen und ihnen das nötige Wissen zu vermitteln, um aktuelle Veröffentlichungen bewerten zu können.</p> </div> <div class="field field--name-field-datei field--type-file field--label-hidden field__items"> <div class="field__item"> <span class="file file--mime-audio-mpeg file--audio"> <a href="https://heinlein-support.de/sites/default/files/moderne-cryptographie-fuer-nichtmathematiker.mp3" type="audio/mpeg; length=66317952" title="moderne-cryptographie-fuer-nichtmathematiker.mp3">Tonaufzeichnung vom Chemnitzer LinuxTag 2016 (mp3)</a></span> </div> <div class="field__item"> <span class="file file--mime-application-ogg file--general"> <a href="https://heinlein-support.de/sites/default/files/moderne-cryptographie-fuer-nichtmathematiker.ogg" type="application/ogg; length=44952619" title="moderne-cryptographie-fuer-nichtmathematiker.ogg">Tonaufzeichnung vom Chemnitzer LinuxTag 2016 (ogg)</a></span> </div> </div> <div class="field field--name-field-similarterms field--type-entity-reference field--label-hidden field__items"> <div class="field__item"><a href="/aehnliche-inhalte-tag/vortrag" hreflang="de">Vortrag</a></div> </div> <div class="field field--name-field-upload field--type-file field--label-hidden field__items"> <div class="field__item"><table data-striping="1" id="attachments" class="table--uploads"> <thead> <tr> <th>Download</th> <th>Größe</th> </tr> </thead> <tbody> <tr class="odd"> <td> <span class="file file--mime-application-pdf file--application-pdf"> <a href="https://heinlein-support.de/sites/default/files/kryptografie_fuer_nicht-mathematiker.pdf" type="application/pdf; length=316450" title="kryptografie_fuer_nicht-mathematiker.pdf">kryptografie_fuer_nicht-mathematiker.pdf</a></span> </td> <td>309.03 KB</td> </tr> </tbody> </table> </div> </div> Mon, 28 Mar 2016 21:29:22 +0000 Peer Heinlein 677 at https://heinlein-support.de BGP Multihoming mit Redundanz https://heinlein-support.de/vortrag/bgp-multihoming-mit-redundanz <span class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">BGP Multihoming mit Redundanz </span> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/users/peer-heinlein" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Peer Heinlein</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Mo., 28.03.2016 - 23:10</span> <div class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p>Der Vortrag stellt die Konzepte vor, die wir für die Bordergateways auf Linux-Basis der Heinlein-Hosting-Rechenzentren umgesetzt haben. Zwei Standorte sind untereinander, mit dem Internet und einem CIX verbunden.</p> <p> Themen sind Routing-Protokolle wie BGP und OSPF, Hochverfügbarkeitstools und Policy Routing mit iproute2 und iptables.</p> </div> <div class="field field--name-field-datei field--type-file field--label-hidden field__items"> <div class="field__item"> <span class="file file--mime-audio-mpeg file--audio"> <a href="https://heinlein-support.de/sites/default/files/bgp-multihoming-mit-redundanz.mp3" type="audio/mpeg; length=86188416" title="bgp-multihoming-mit-redundanz.mp3">Tonaufzeichnung vom Chemnitzer LinuxTag 2016 (mp3)</a></span> </div> <div class="field__item"> <span class="file file--mime-application-ogg file--general"> <a href="https://heinlein-support.de/sites/default/files/bgp-multihoming-mit-redundanz.ogg" type="application/ogg; length=56584993" title="bgp-multihoming-mit-redundanz.ogg">Tonaufzeichnung vom Chemnitzer LinuxTag 2016 (ogg)</a></span> </div> </div> <div class="field field--name-field-similarterms field--type-entity-reference field--label-hidden field__items"> <div class="field__item"><a href="/aehnliche-inhalte-tag/vortrag" hreflang="de">Vortrag</a></div> </div> <div class="field field--name-field-upload field--type-file field--label-hidden field__items"> <div class="field__item"><table data-striping="1" id="attachments" class="table--uploads"> <thead> <tr> <th>Download</th> <th>Größe</th> </tr> </thead> <tbody> <tr class="odd"> <td> <span class="file file--mime-application-pdf file--application-pdf"> <a href="https://heinlein-support.de/sites/default/files/bgp-multi-homing_mit_redundanz.pdf" type="application/pdf; length=11166110" title="bgp-multi-homing_mit_redundanz.pdf">bgp-multi-homing_mit_redundanz.pdf</a></span> </td> <td>10.65 MB</td> </tr> </tbody> </table> </div> </div> Mon, 28 Mar 2016 21:10:45 +0000 Peer Heinlein 674 at https://heinlein-support.de Spam-Quarantäne und Tagging: Der große Irrtum https://heinlein-support.de/vortrag/spam-quarantaene-und-tagging-der-grosse-irrtum <span class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Spam-Quarantäne und Tagging: Der große Irrtum</span> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/users/peer-heinlein" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Peer Heinlein</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Mi., 14.08.2013 - 10:38</span> <div class="field field--name-field-teaser field--type-string-long field--label-hidden field__item">Spam-Quarantäne und das Taggen von spam-verdächtigen Nachrichten wird allgemein für sinnvoll gehalten. Doch auf den zweiten Blick wird deutlich: Das ist nicht im Sinne von Absender und Empfänger, außerdem drohen erhebliche rechtliche Risiken und Schadenersatzforderungen.</div> <div class="field field--name-field-datei field--type-file field--label-hidden field__items"> <div class="field__item"> <span class="file file--mime-application-pdf file--application-pdf"> <a href="https://heinlein-support.de/sites/default/files/spam-quarantaene_und_tagging_-_der_irrtum.pdf" type="application/pdf; length=520377" title="spam-quarantaene_und_tagging_-_der_irrtum.pdf">Vortragsfolien "Spam-Quarantäne und Tagging: Der Irrtum"</a></span> </div> </div> Wed, 14 Aug 2013 08:38:56 +0000 Peer Heinlein 457 at https://heinlein-support.de Totalschaden: Ein gehackter Server auf dem OP-Tisch https://heinlein-support.de/media/totalschaden-ein-gehackter-server-auf-dem-op-tisch <span class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Totalschaden: Ein gehackter Server auf dem OP-Tisch</span> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/users/peer-heinlein" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Peer Heinlein</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">So., 10.03.2013 - 23:41</span> <div class="field field--name-field-teaser field--type-string-long field--label-hidden field__item">Eigentlich war es &quot;nur&quot; ein gehackter Root-Server wie jeder andere auch – aber gleichzeitig offenbart dieser Patient auf dem OP-Tisch der Intensivstation in seinen letzten Lebensminuten ein geradezu mustergültiges Beispiel über Backdoors, Rootkits und was man damit alles anstellen kann.</div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p>Dieser Vortrag zeigt mit einem Protokoll der Schritt-für-Schritt-Untersuchung eines real existierenden Vorfalls, woran man Einbrüche und Rootkits erkennt, wie diese funktionieren und welche Hinweise auf Manipulationen man nicht übersehen sollte.</p> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-bewertungen field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p>Auf dem LinuxTag Chemnitz 2013 erreichte dieser Vortrag 4,91 von 5 Punkten in Struktur und Verständlichkeit und bekam in der <a href="http://chemnitzer.linux-tage.de/2013/bewerten/193/9c6aee4303c7d64f6eec796e19e83304" target="_blank">Auswertung</a> folgende Teilnehmerkommentare:</p> <ul> <li>wieder mal sehr unterhaltsam</li> <li>Wie immer, sehr unterhaltsam.</li> <li>Gewohnt launiger Vortrag, A+++, will watch again ;-) Danke für noch ein paar Ideen, wie ich meinen VServer sicherer mache. Nochmals Glückwunsch zum Beitritt ;)</li> <li>Peer Henlein ist ein guter Sprecher mit tollen Themen.</li> <li>sehr guter Vortrag, sehr gut strukturiert --&gt; Einfach Klasse!</li> <li>Sehr Informativ und Interessant!!</li> <li>ein wirklich genialer vortrag, und sehr unterhaltsam gestaltet</li> <li>sehr amüsant, bis auf den Ursprung</li> <li>Super!!! Heinlein rockt! :)</li> <li>Sehr unterhaltsam!</li> <li>Genial wie immer! :)</li> <li>Sehr unterhaltsam, hat mir sehr gut gefallen. Erwartet hatte ich allerdings mehr Details der Schadsoftware. Trotzdem wirklich der beste Vortrag von allen! :)</li> <li>super</li> <li>Informativer, spannender und zugleich lehrreicher Vortag - einfach super!</li> <li>leider auch sehr voll. Vortrag und Vortragender sehr interessant. Geniale Anekdoten und hoher Spassfaktor</li> <li>Schön wie einem immer wieder vor Augen gehalten wird das mann es kunden nur schwer recht machen kann</li> <li>Sehr unterhaltsam und spannend vorgetragen. Mehr davon!</li> <li>witzig und informativ, tolle Rhetorik</li> </ul> </div> <div class="field field--name-field-datei field--type-file field--label-hidden field__items"> <div class="field__item"> <span class="file file--mime-application-pdf file--application-pdf"> <a href="https://heinlein-support.de/sites/default/files/totalschaden-ein-gehackter-server-auf-dem-seziertisch.pdf" type="application/pdf; length=738587" title="totalschaden-ein-gehackter-server-auf-dem-seziertisch.pdf">Vortragsfolien "Totalschaden. Ein gehackter Server auf dem Seziertisch." (2013)</a></span> </div> </div> Sun, 10 Mar 2013 22:41:54 +0000 Peer Heinlein 452 at https://heinlein-support.de PDA-Synchronisation mit PHP-Airsync https://heinlein-support.de/web/akademie/mailserver-konferenz-2007/mk3-php-airsync <span class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">PDA-Synchronisation mit PHP-Airsync</span> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/users/peer-heinlein" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Peer Heinlein</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Di., 28.06.2011 - 18:05</span> <div class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p>In dem Vortrag geht es darum wie das "over-the-airsync"-Protokoll für Windwows Mobile Devices arbeitet. Es wird gezeigt wie man einen Linux-Mailserver mittels dem freien Projekt PHP-Airsync so einrichtet, dass man die Mails über das interne Sync-modul der Windows Mobile Devices abgleichen kann. Dies geht bei neueren Devices auch im Push-Verfahren. Es wird auch beispielhaft gezeigt wie man PHP-Airsync dazu nutzen kann alle Daten eines Groupwareserver zu übertragen (Mail, Kalender, Aufgaben, Adressen und Notizen).</p> <p>PHP-AirSync is a pure PHP implementation of Microsoft's ActiveSync protocol. It enables Microsoft PocketPC devices to synchronise e-mail, tasks, calendar and contacts with various backends, without the need for client-side software to be installed. Being open-source, PHP-AirSync enables developers to easily add additional backends for data storage, while already providing support for Maildir and VCard support. Other features include support for folder management, e-mail send/reply/forward, and attachments.</p> <p>Der Vortrag wird in Deutsch und Englisch gehalten.</p> <h2>Referenten:</h2> <p><img alt="Helmuth Neuberger &amp; Steve Hardy" src="/upload/dozent.neuberger.hardy.jpg" style="border: 1px solid rgb(230, 230, 230); float: left; clear: both; margin-top: 0px; display: block; margin-left: 6px; margin-right: 6px; width: 79px; height: 298px;" /><b>Helmuth Neuberger</b> gründete 1991 die Neuberger &amp; Hughes GmbH. Seit 1992 nutzt er LINUX und freie Software. Er hat unter anderem exchange4linux mitentwickelt, und hat seit 1999 in rund 300 Migrationsprojekten MS-Exchange durch Linuxserver abgelöst. Heute ist er Geschäftsführer Zarafa Deutschland und ist unter anderem Mitgründer des Colamo.org Projektes, welches auf der CeBIT 2007 den Innovationspreis der Bitcom erhalten hat.</p> <p><b>Steve Hardy</b> ist Chefentwickler bei Zarafa. Dort hat er seit 2001 maßgeblich die Entwicklung des Zarafa Groupwareservers vorangetrieben.</p> <p>Steve Hardy is co-founder and CTO of Zarafa. Steve has worked on groupware and opensource related software since 1994, and has made many contributions to opensource projects in the past. As chief architect of the Zarafa product, he oversees many groupware and e-mail related projects, including the PHP-AirSync development.</p> </div> <div class="field field--name-field-similarterms field--type-entity-reference field--label-hidden field__items"> <div class="field__item"><a href="/aehnliche-inhalte-tag/vortrag" hreflang="de">Vortrag</a></div> </div> Tue, 28 Jun 2011 16:05:32 +0000 Peer Heinlein 264 at https://heinlein-support.de Scalix: Technik, Features und Konzepte der Exchange-Alternative https://heinlein-support.de/web/akademie/mailserver-konferenz-2007/mk3-scalix-technik-features-konzepte <span class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Scalix: Technik, Features und Konzepte der Exchange-Alternative</span> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/users/peer-heinlein" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Peer Heinlein</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Di., 28.06.2011 - 18:04</span> <div class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><div class="col2"> <div class="content"> <p>Die linuxbasierte Mail- und Kalender-Lösung Scalix erfreut sich auch als Alternative zum Marktführer zunehmender Beliebtheit. Der Vortrag vermittelt einen Einblick in die Architektur, die Quellcode- und Lizenz-Politik und zeigt die Möglichkeiten und Grenzen dieser Lösung. Anhand praxiserprobter Beispiele werden Installationsvarianten und Migrationsszenarien - von der lizenzkostenfreien Community-Version bis zur hochverfügbaren Enterpriselösung - vorgestellt.</p> <h2>Referent:</h2> <p><img alt="Dirk Ahrnke" src="/upload/dozent.ahrnke.jpg" style="border: 1px solid rgb(230, 230, 230); float: left; clear: both; margin-top: 0px; display: block; margin-left: 6px; margin-right: 6px;" /> <p><strong>Dirk Ahrnke</strong> , Jahrgang 1965, hat nach seinem Abschluss als diplomierter Elektrotechnik-Ingenieur in den 90er-Jahren zunächst als Trainer und Berater mit Novell- und Microsoftlösungen gearbeitet. Dirk Ahrnke ist Gründer und Geschäftsführer der it25 GmbH. Seit über 10 Jahren befasst sich diese Firma mit dem Aufbau und Betrieb von professionellen E-Mail-Lösungen im Enterprise-Umfeld. Bis heute installiert, migriert und betreut die it25 E-Mail-Systeme verschiedener Unternehmen in ganz Europa.</p> </div> </div> </div> <div class="field field--name-field-similarterms field--type-entity-reference field--label-hidden field__items"> <div class="field__item"><a href="/aehnliche-inhalte-tag/vortrag" hreflang="de">Vortrag</a></div> </div> Tue, 28 Jun 2011 16:04:11 +0000 Peer Heinlein 263 at https://heinlein-support.de Private E-Mailnutzung am Arbeitsplatz https://heinlein-support.de/web/akademie/mailserver-konferenz-2007/mk3-private-emailnutzung-arbeitsplatz <span class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Private E-Mailnutzung am Arbeitsplatz</span> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/users/peer-heinlein" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Peer Heinlein</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Di., 28.06.2011 - 18:00</span> <div class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p>Kaum ein Arbeitgeber untersagt seinen Arbeitsnehmern heute noch strikt die private Nutzung von E-Mails am Arbeitsplatz. Häufig wird die Nutzung zumindest im einvernehmlichen Stillschweigen von allen Seiten geduldet. Der so etablierte Status Quo ist für alle Seiten bequem und viele Unternehmen sparen sich so "unangenehme" Konflikte. Kommt es jedoch zur arbeitsrechtlichen Auseinandersetzung im Unternehmen oder im individuellen Arbeitsverhältnis kann sich ein solch ungeregelter Status Quo schnell als rechtliche Zeitbombe erweisen.</p> <p>Gleiches gilt aber genauso für eine uneingeschränkte Freigabe der E-Mail Nutzung oder ein rechtlich fehlerhaftes Verbot deselben. Darf man von einem Mitarbeiter verlangen, daß Kollegen während seiner Abwesenheit seinen E-Mail Account kontrollieren? Muß ein Systemadministrator seinem Arbeitgeber den Zugang zu Postfächern von Mitarbeitern verschaffen? Ist die Filterung von Spam oder bestimmten Inhalten zulässig? Kann der Arbeitgeber die Postfächer seiner Arbeitnehmer kontrollieren oder darf er sogar den E-Mailverkehr als Beweis in einem Kündigungsschutzverfahren verwenden? Wann kann der Arbeitgeber den Arbeitnehmer die private Internetnutzung während der Arbeitszeit sogar untersagen bzw. darauf eine Kündigung stützen? Wann muß man den Betriebs- oder Personalrat konsultieren?</p> <p>All diese und viele weitere Fragen stellen sich immer häufiger. Der Vortrag soll vor allem das Problembewußtsein schärfen und Lösungsansätze für die verschiedenen Szenarien bieten. Denn nur wer sich all solche Fragen im Voraus stellt, kann "böse Erwachen" im Streitfalle vermeiden.</p> <h2>Referenten:</h2> <p><img alt="Kai Bodensiek &amp; Marcus Sonnenschein" src="/upload/dozent.bodensiek.sonnensche.jpg" style="border: 1px solid rgb(230, 230, 230); float: left; clear: both; margin-top: 0px; display: block; margin-left: 6px; margin-right: 6px;" /><b>Kai Bodensiek</b> ist als Rechtsanwalt in der Medien- und IT-Kanzlei Brehm &amp; v. Moers, Berlin, tätig. Dort ist er im Bereich der sogenannten "Neuen Medien", insbesondere haftungsrechtlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Internet und Vertragsgestaltungen sowie Computerspielen tätig. Unter anderem hat er bisher am Rechtsteil des Postfix-Buches von Peer Heinlein mitgewirkt und verschiedene Artikel zur Frage der Entwicklung von Computerspielen und deren Rechtsproblemen veröffentlicht. Außerdem berät er verschiedene Service-Provider, Software- und Computerspieleentwickler aber auch Anwenderunternehmen in den branchentypischen rechtlichen Problemstellungen.</p> <p><b>Marcus Sonnenschein</b> ist ebenfalls als Rechtsanwalt und zugleich Fachanwalt für Arbeitsrecht in der Medien- und IT-Kanzlei Brehm &amp; v. Moers, Berlin, tätig. Er berät arbeitsrechtlich Unternehmen aber auch Arbeitnehmer und Arbeitnehmervertretungen sowohl außergerichtlich als auch im gerichtlichen Verfahren. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei in der spezifischen Beratung von Medienutnernehmen, insbesondere der arbeitsrechtlichen Betreuung von Filmproduktionen. Hierbei hat er sich in den vergangenen Jahren des Öfteren mit der Frage der privaten Nutzung von E-Mails am Arbeitsplatz und den hieraus resultieren rechtlichen Problemen befasst und verschiedene Lösungsmodelle entwickelt und auch umgesetzt.</p> </div> <div class="field field--name-field-similarterms field--type-entity-reference field--label-hidden field__items"> <div class="field__item"><a href="/aehnliche-inhalte-tag/vortrag" hreflang="de">Vortrag</a></div> </div> Tue, 28 Jun 2011 16:00:50 +0000 Peer Heinlein 262 at https://heinlein-support.de Die gesetzliche Pflicht zur E-Mailarchivierung https://heinlein-support.de/web/akademie/mailserver-konferenz-2007/mk3-pflicht-zur-emailarchivierung <span class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Die gesetzliche Pflicht zur E-Mailarchivierung</span> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/users/peer-heinlein" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Peer Heinlein</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Di., 28.06.2011 - 17:59</span> <div class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><div class="col2"> <div class="content"> <p>Die Flut der E-Mails wächst ständig. Die externe wie die interne Unternehmenskommunikation vollzieht sich zunehmend auf elektronischem Weg. E-Mails dienen aber längst nicht mehr nur dem raschen Informationsaustausch. Auch Dokumente und Verträge, die zum Beispiel für Steuervorgänge wichtig sein können, werden immer häufiger per E-Mail verschickt, auch als Dateianhang. Entsprechend steigt die Menge elektronischer, aufbewahrungspflichtiger Informationen rapide an.</p> <p>Da E-Mails nach den letzten Gesetzesänderungen den klassichen Handelsbriefen gleichgestellt wurden, sind Unternehmen heute nach nationalen und internationalen Vorschriften verpflichtet, nahezu den gesamten Mailverkehr für bis zu 10 Jahre nicht nur revisionssicher und unveränderbar zu archivieren, sondern auch maschinell auswertbar vorrätig zu halten. Mit dem einfachen Ausdruck auf Papier ist es damit ebensowenig getan, wie mit dem einfachen Abspeichern der E-Mails in einer Datenbank.</p> <h2>Referent:</h2> <p><img alt="Mathias Lücht" src="/upload/dozent.m.luecht.jpg" style="border: 1px solid rgb(230, 230, 230); float: left; clear: both; margin-top: 0px; display: block; margin-left: 6px; margin-right: 6px;" /> <p><strong>Mathias Lücht</strong> ist studierter Diplom-Kaufmann mit den Studienschwerpunkten Wirtschaftsinformatik und Steuern. Heute ist er als Vertriebsbeauftragter bei der NOWIS (Nordwest-Informationssysteme) GmbH tätig. Zu seinen Aufgabenschwerpunkten gehören die Beratung und der Vertrieb betriebswirtschaftlicher Anwendungen aus den Bereichen Archivierung, Dokumenten-Management, BPM (Workflow) und ERP-Systeme. Durch eine vorhergehende Tätigkeit bei einem Internetprovider konnte Herr Lücht umfangreiche Erfahrung im Vertrieb von linuxbasierenden Mail- und Groupwaresystemen sammeln.</p> </div> </div> </div> <div class="field field--name-field-similarterms field--type-entity-reference field--label-hidden field__items"> <div class="field__item"><a href="/aehnliche-inhalte-tag/vortrag" hreflang="de">Vortrag</a></div> </div> Tue, 28 Jun 2011 15:59:18 +0000 Peer Heinlein 261 at https://heinlein-support.de Schöne Geheimnisse: amvisd-new für Fortgeschrittene https://heinlein-support.de/web/akademie/mailserver-konferenz-2007/mk3-amavisd-new-fuer-fortgeschrittene <span class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Schöne Geheimnisse: amvisd-new für Fortgeschrittene</span> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/users/peer-heinlein" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Peer Heinlein</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Di., 28.06.2011 - 17:57</span> <div class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><div class="col2"> <div class="content"> <p>Amavisd-new ist ein beliebtes Mittel, um Mails nach Spam und Viren zu filtern: Schnell, robust, zuverlässig. Doch die wahren Fähigkeiten von amavisd-new schlummern leider im verborgenen und sind kaum dokumentiert. Userinvididuelle Einstellungen in MySQL oder LDAP, persönliche White-/Blacklists, Cluster-Fähigkeit mit wenigen Handgriffen, automatische Releases geblockter Mails aus Quarantäne-Verzeichnissen und und und: Die Config von Amavisd-new hat es in sich. Der Vortrag zeigt wichtige Einsatz- und Konfigurationsmöglichkeiten und gibt wichtige Tuning-Tips um den Durchsatz von Amavis deutlich zu steigern.</p> <h2>Referent:</h2> <p><img alt="Peer Heinlein" src="/upload/dozenten/peer_heinlein_sw.jpg" style="border: 1px solid rgb(230, 230, 230); float: left; clear: both; margin-top: 0px; display: block; margin-left: 6px; margin-right: 6px; width: 79px; height: 149px;" /><strong>Peer Heinlein</strong> betreibt mit seinem Team seit 1992 einen eigenen Internet-Service-Provider und ist routinierter Linux-Administrator. Sein 2002 erschienenes "Postfix-Buch" über den Betrieb von Mailservern ist zum Standardwerk geworden; mittlerweile sind auch seine Bücher "LPIC-1" und "Snort, Acid &amp; Co." bei Open Source Press erschienen. Peer Heinlein ist zertifiziert nach LPIC-2 und führt seit vielen Jahren Schulungen für UNIX-/Linux-Administratoren über Aufbau und Betrieb sicherer IP-Netzwerke durch.</div> </div> </div> <div class="field field--name-field-similarterms field--type-entity-reference field--label-hidden field__items"> <div class="field__item"><a href="/aehnliche-inhalte-tag/vortrag" hreflang="de">Vortrag</a></div> </div> Tue, 28 Jun 2011 15:57:45 +0000 Peer Heinlein 260 at https://heinlein-support.de